Freitag, 12. Mai 2017

{Naturkosmetik} Roger&Gallet Le Soin Aura Mirabilis

In der neuen Pflegelinie Le Soin Aura Mirabilis von Roger & Gallet befinden sich 18 verschiedene destillierte Heilpflanzen. Destillationen und Auszüge aus Pflanzen scheint gerade wieder in die Beautywelt zu gelangen. Back to the roots or Back to basics ist angesagt. Mehr Natur und weniger Chemie bedeutet für die Haut und die Umwelt auch einen Mehrwert! Die Produkte sind 95-99% mit Inhaltsstoffe natürlicher Herkunft und ohne Parabene.

Vor über 300 Jahren schufen Mönche das hochwirksame natürliche Heilmittel "Aqua Mirabilis", das sowohl eingenommen als auch auf sämtliche Körperpartien aufgetragen werden konnte. Dieses "Wunderwasser" sollte vor der Pest schützen, Verbrennungen und Wunden heilen, die Gesundheit bewahren und Schönheit schenken. Die stets geheimgehaltene Rezeptur basierte auf 18 destillierten Heilpflanzen, wegen ihrer segensreichen Wirkung ausgewählt aus dem Heilkräutergarten. Roger&Gallet ist im Besitz der Originalformel.

Die Linie bietet Pflege in 4-Schritten:

1. Die Extrafeine Reinigungsmaske, kann zum Abschminken von Makeup und als Detoxmaske verwendet werden. Die Textur ist wirklich einzigartig. Wenn man es aus der Tube auf die Hand gibt, ist es gelartig, dann durch die Wärme und die Massage am Gesicht, wird die Konsistenz ölig und zum Schluss leicht milchig auf der Haut. Es entfernt schnell und rückstandslos Makeup und für mich ist Öl überhaupt die beste Variante um sich von Makeup zu befreien. Ich persönlich habe sie weniger als Maske an sich verwendet.


2. Schönheits-Gesichtswasser mit Fruchtessig ist ein 2-Phasen-Textur und man muss es vor Gebrauch schütteln. Danach auf ein Wattepad und leicht in die Haut einmassieren. Der Duft an sich ist schon die reinste Aromatherapie. Es verfeinert die Poren und die Haut fühlt sich danach schon streichelweich an.



3. Zwei-Phasen-Extrakt mit der Dosier-Helix darin. Auch hier handelt es sich (wie der Name verrät) um zwei Phasen, die man durch schütteln verbindet. Dank der netten Spirale kann man sie wunderbar dosieren, indem man ein paar Tropfen in die Handflächen gibt, diese verreibt und anwärmt und dann zart auf das Gesicht tupft. Die Konsistenz ist eher wässrig und für mich weniger Serum, mehr Tonic. Gerade wenn die Haut spannt durch Heizungsluft oder jetzt vom Übergang in die warme Jahreszeit ist dieses ein echtes Wunderelexier, welches die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.




4. und letzter Schritt, die Legendäre Creme  mit dem Extrakt der weißen Lilie, was ansich ja schon sehr posh und royal klingt... Die Creme duftet sehr zart nach Frühling und wird von meiner Haut regelrecht aufgesogen. Die Textur ist sehr leicht und hinterlässt keine weißen Flecken. Kein Wunder, dass bereits Napoleons Schwester diese Extrakte verwendet hat.



Die Le Soin Aura Mirabilis von Roger & Gallet könnt ihr in der Apotheke kaufen, weitere Verkaufpunkte könnt ihr hier erfahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...