Samstag, 12. August 2017

{Highend} Sisley Lotion und Maske

Sisley Lotion und Maske, ist das dynamische Duo, wie Batman und Robin oder Jon Snow und Samwell Tarly oder Frances „Baby“ Houseman und Johnny Castle...

Die Lotion Purifiante Équilibrante aux Résines Tropicales (was für ein langer Name!) klärt das Gesicht mit Hilfe von Extrakten aus Myrrhe und Weihrauch und mattiert es leicht. Gerade jetzt habe ich ziemlich mit Pickelchen am Kinn und unter dem Kinn zu kämpfen. Meine Haut zickt bei der Hitze ganz schön rum. Nach einer Woche mit der Lotion ist es schon um einiges besser geworden und die Haut fühlt sich danach sanft gereinigt an. Ich persönlich schminke mich zuerst ab und verwende danach die Lotion.


Ich liebe Masken, allerdings gibt es meist Masken in Sachen Feuchtigkeit. Was auch gut ist, da meine Haut auch diese braucht. Dennoch gibt es wirklich weniger Masken, die helfen unreiner Haut Herr (Frau - gendern muss man als AkademikerIn ;)) zu werden. Mindestens einmal die Woche verwende ich auch die Masque Purifiant Profond aux Résines Tropicales, nach der Lotion. Sie besteht aus Weißer Tonerde, Kletten-Extrakt, Verbindungen von D-Panthenol und Extrakt aus Myrrhe und Weihrauch und beruhigen und mattieren so gestresste pickelige und unreine Haut.


Ich trage die Maske auch meist nur auf die Stellen auf, die wirklich mit der Unreinheit kämpfen. Somit kann ich etwas Produkt sparen und zudem ist die Maske auch sonst sehr ergiebig.



Sisely Produkte sind zwar teuer, bringen bei mir aber wirklich schnell die Haut ins Gleichgewicht. Die Lotion ist zwar schnell aufgebraucht, hat bei mir aber wirklich was gebracht. Dennoch würde ich sie mir nicht nachkaufen, da sie mir etwas zu teuer ist. Die Maske wird bestimmt nachgekauft. Lobend zu erwähnen sind auch die Düfte der Produkte!
Es gibt die Marke beispielsweise bei Marionnaud.at

Donnerstag, 10. August 2017

{Highend} Neue dekorative Kosmetik von Shiseido

Shiseido hat ihre dekorative Kosmetik erweitert und das mit wirklich traumhaften Sommerfarben für die Augenlider. Schon vor meinem Leben in Japan habe ich diese Marke geliebt, vor allem wegen ihrer Pflegekosmetik. Heute zeige ich euch einige neue Produkte der dekorativen Kosmetik.

Ich habe hier das Tiegelchen mit der Farbe Hisui Green bekommen der Paperlight Cream Eye Color, welche wirklich gut zu brauen Augen passt.Wie die Shimmering Cream Eyeshadows sind diese auch super waterproof und zudem kann man die Farben miteinander mischen, sodass sich immer neue Farbkombis ergeben. Die Eyeshadow Cream ist samtig weich und wird zu einer Art Puder.

Die Full Lash Mascara hat ein innovatives Stielchen, welches man wunderbar biegen kann, sodass man auch wirklich an jede Wimper herankommt. Was bei denen im Augeninneren oft etwas tricky ist, ist mit dieser Bürste echt kein Problem.


Den Inkstroke Eyeliner (ganz links unten), kommt ebenfalls mit einen innovativen Tool. Das kleine V welches ihr in der Mitte des Eyliners seht ist zum Abstreifen des Pinselchens da. Somit habt ihr nie zuviel Produkt am Pinsel. Der mitgelieferte kleine Pinsel ist übrigens auch wirklich toll und man kann ihn getrost unterwegs auf Reisen verwenden. Außerdem gibt es den Eyeliner in sechs verschiedenen Farben. Ich habe ihn in Schwarz und er ist wirklich ultra-pigmentiert, bis in den letzen kleinsten Strich, sodass man nicht nochmal umständlich nachziehen muss. Ist er einmal trocken hält er auch wirklich und ist nur schwer abzukriegen, wie auch der Eyeshadow.


Dienstag, 8. August 2017

{Gelesen} Mörderischer Freitag von Nicci French

Das Autorenduo hat wieder einen neuen Wochentag und einen Thriller um die Psychologin Frieda Klein herausgebracht und ich habe mich riesig darüber gefreut.
Wer die anderen Wochentage noch nicht kennt, kann sie hier bei mir durchlesen:

1. Blauer Montag
2. Eisiger Dienstag 
3. Schwarzer Mittwoch
4. Dunkler Donnerstag

Gleich zu Beginn der Geschichte gibt es einen gewaltigen Spoiler und einen Erdrutsch. Sandy, Friedas Exfreund wird tot in der Themse (von einem kleinen Mädchen) gefunden. Er trägt um sein Handgelenk Friedas Bändchen von ihrem Krankenhausaufenthalt. Er wurde offentlichtlich umgebracht.

Als dann auch noch seine Brieftasche versteckt in Friedas Schrank gefunden wird und herauskommt, dass Sandy in aller Öffentlichkeit wegen der Trennung getobt hat, wird Frieda immer mehr zur Hauptverdächtigen. Vor allem da ein anderes Polizistenduo den Fall bearbeitet und nicht Karlson. Auch der Chef von Karlson ist von Friedas Schuld überzeugt und hält damit nicht hinterm Berg.

Frieda die einen Eisblock noch warm erscheinen lässt, gibt sich in diesem Thriller noch kühler als sonst. Was mich ehrlich gesagt anfangs etwas gestört hat war, dass es sie scheinbar in keinster Weise berührt hat, dass Sandy gestorben ist.


Frieda hat natürlich einen Verdächtigen und denkt, dass es ihr Nemesis Dean ist, der den Mord begangen hat. Was natürlich noch unwahrscheinlicher für die Polizei ist, da Dean ja tot ist.
Wieder ein persönlicher Fall, wie der letzte auch. Frieda muss die Recherche wieder mal selbst in die Hand nehmen und dem Mörder auf die Spur kommen.

Dennoch bis dato der schwächste Teil der sonst absolut grandiosen Reihe.


Sonntag, 6. August 2017

{Favourites} Duschfavoriten Juli 2017

Ich bin derzeit total verliebt in Duschschäume und finde auch, dass das Produkt länger hält als normale Duschgels. Die Seidenmousse von Nivea duftet toll nach Rabarber und Himbeere. Fühlt sich toll auf der Haut an und nach dem Duschen ist diese streichelweich.


Wirklich toll erfrischend finde ich die Zitronenmelisse Ingwer Dusche der Naturkosmetikmarke Frühmesner. Der Frischekick im Sommer für die Haut und Naturkosmetik ist sowieso immer super.


Wo wir bei Naturkosmetik sind, kann Weleda nicht weit sein. Die Citrus Dusche ist mein absoluter Favorit nach einer abendlicher Joggingsession. Belebt die Haut und den Geist. Die Konsistenz ist eher wie eine Creme und der Duft ist wirklich magisch.


Bodycreme verwende ich äußerst sparsam, da es so furchtbar heiß ist. Mein derzeitiger Favorit ist die tolle Body Cream von M. Asam. Sie duftet herrlich nach Pfingstrosen und ich liebe die Körpercremen von M. Asam einfach. Sie ziehen schnell ein und ich creme mir vor allem die Beine damit vor dem Schlafengehen ein.


Freitag, 4. August 2017

{Preview} & the lovely little things LE von essence

Die süße neue LE von essence wird es ab Mitte August bis Mitte September geben.

Es gibt neben Nagellack, Nagelsticker und Nagelfeile auch noch einige Paletten, die mich persönlich am meisten interessieren.

Alle Lidschattenpaletten sind mit Nude-Farben, was ich persönlich etwas eintönig finde. Eine mit ein paar anderen Farben wäre ganz schön gewesen. Dafür sehen die Figürchen darauf sehr putzig aus.


01 … & my BFF on the phone
Hat bis auf zwei Farben nur matte Töne. Also eher etwas für tagsüber. Die sehr hellen Farben sind in der Palette weniger pigmentiert. Was allgemein besser ist für junge Schminkanfängerinnen. Postiv zu erwähnen wäre auch noch, dass es nicht nur einen Schwammapplikator gibt, sondern auch ein Pinselchen mit dem man gut Lidschattenfarbe auf das Lid bringt. Zum Verblenden verwendet man lieber einen anderen Pinsel. Zum Konturieren gibt es einen schwarzen Lidschatten. Tolle erste Nudepalette, für alle die noch keine haben. Zudem gibt es auch genug helle Brauntöne um auch die Augenbrauen damit hervorzuheben.


Die zweithellste Farbe ist schimmernd und kann gut unter der Augenbraue verwendet werden.


02 … & the love story with my wardrobe
Anders als bei der vorigen Palette sind alle Farben bis auf zwei schimmernd. Auch gibt es hier keinen schwarzen Ton. Die schimmernden Farben finde ich persönlich sowieso pigementierter als die matten Töne.



03 … & our secret date at midnight  
besteht aus sehr dunklen Farben und ist eher für Smoky Eyes oder abendliche Dates gedacht. Mehrheitlich gibt es wieder matte Farben und nur zwei helle Farben in der Palette, wovon eine schimmernd ist.



01 … & my crazy family
Gefällt mir persönlich am besten. Besonders toll für den Urlaub. Es gibt jeweils zwei Highlighter, Blushes und Bronzer. 




Der obere mittlere Highlighter:


(von oben nach unten) 01 … & you smile 02 … & we kissed
Beide haben kaum bis gar keine Farbabgabe (klar ist ja auch ein Balm), duften aber gut nach Erdbeere und Mango


Ich finde die 01 … & my crazy family und 01 … & my BFF on the phone Palette am besten. Beide sind ideal für den Urlaub und man braucht wirklich nicht mehr, da man mit der Lidschattenpalette auch die Augenbrauen konturieren kann.


*PR-Sample

Mittwoch, 2. August 2017

{Review} Seathalasso von Douglas

Der Duft dieser Serie dieser Douglas Eigenmarke lässt sich schwer beschreiben. Es ist wie ein Tag am Meer... (sorry, an alle Fanta4 Fans, die jetzt einen Ohrwurm haben).


Zu Duschschaum muss ich nicht viel sagen, oder? Ich kenne keinen, der ihn nicht liebt. Sogar mein Vater mutiert da zum Schaumschläger. Der Schaum duftet so herrlich und danach das ganze Bad. Er ist zart moussig und cremig auf der Haut. Ein Traum!


Gerade im Sommer liebe ich Körperöle. Sie ziehen besonder schnell ein, wenn die Haut noch nass von der Dusche ist. Da ich zu Verhornung auf den Oberarmen (gerade im Sommer) neige, ist das Öl wirklich ein tolles Allheilmittel für solche Dinge. Aber auch Bauch, Popo und Oberschenkel sind ideale Bereiche für diesen Öllieferanten.


Ach ja, ich liebe Pumpspender. Schnell dosiert kann man sich mit dieser Bodylotion gut pflegen. Vor allem da ich gerne meine Beine nochmal vor dem Schlafengehen einschmiere und ich es gerne neben dem Bett stehen habe.


Mein absolutes Duschhighlight ist dieses Salzpeeling. Leider waren die 200g sehr schnell aufgebraucht. Bin ich so verschwenderisch oder ist da einfach nur wenig drin? Ich habe es geliebt und ich habe den Duft danach im Bad geliebt.


Sehr belebend ist auch der Duft als Eau de Toilette. Wirklich ein Duft, den es sonst in keiner Form gibt. Sehr frisch duftet es hier nach Meeresluft. Ich sprüh ihn auch gerne mal so in der Wohnung oder aufs Kopfkissen um einfach mal von Meer zu träumen...



Montag, 31. Juli 2017

{Naturkosmetik} Schwarzwald Morgentau

Das man sich auch bei deutscher öko-zertifizierter Naturkosmetik im Luxusbereich bewegen kann, zeigt die Marke Schwarzwald.
Diese gibt es exklusiv bei Marionnaud.



Das sagt Schwarzwald:
Für das unvergleichliche Gefühl eines Spaziergangs auf feuchtem Moos für Ihre Haut: das MORGENTAU Leuchtkraft-Hydrogel mit dem exklusiven SCHWARZWALD 5-fach Komplex aus Moos, Farn, Flechte, Schwarzwald Quellwasser und Traubenwasser. Intensiv hydratisierende Aloe Vera und Hyaluronsäure pflanzlicher Herkunft versorgen die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit. Ectoin und Beta Glucan schützen die DNA der Hautzelle und somit vor vorzeitiger Hautalterung. Mit weltweit einmalig öko-zertifizierten lichtreflektierenden Partikeln zaubert es sofort einen lebendigen Schimmer auf die Haut und reduziert feine Linien ab dem ersten Auftragen.


Morgentau versorgt die Haut wirklich mit geballter Feuchtigkeit, aber da es sich um eine leichte gelartige Textur handelte, war sie ideal für den Sommer. Sie zieht schnell ein und man fühlt sich noch lange nach dem Auftragen wirklich wunderbar gepflegt. Sie ist wirklich auch sehr gut für sensible Haut geeignet. Da ich derzeit wirklich etwas mit nicht so pflegeleichter Haut zu tun habe, weiß ich das zu schätzen. Der Pumpspender ist nicht nur praktisch, sondern auch hygienisch, was gerade für Naturkosmetik sehr wichtig ist. Man braucht auch hier keine Angst vor aufdringlichen Düften haben! Was sicherlich für viele von euch wichtig ist.


Ein wirklich sehr tolles Produkt, welches durchaus sein Geld wert ist.

Samstag, 29. Juli 2017

{Gelesen} Under Ground von S.L. Grey

Im Falle eines Falles gibt es noch immer einen Bunker. Einen Luxusbunker mit mehreren Ebenen in den Boden gegraben, in diesem Fall. Alles was reich und sich schön operiert hat, kann sich hier einkaufen. Versprochen wurden Luxus und High-Tech, welches die Millionäre allerdings nicht bekommen. Der Bunker ist zum Zeitpunkt des Notfalls (Virus der die Menschheit dahinrafft) leider nicht komplett fertig gestellt.

Jedes Kapitel des Buches, betrifft eine bestimmte Person des Bunkers. Gina ist die kleine Tochter einer Gunthrie Redneck Familie, die oben nur noch in einem Trailer hauste damit sich die Familie (Gina, Mutter, Vater, Bruder Will) den Platz im Bunker leisten konnte. Für kleinere Arbeiten im Bunker ist der Vater zuständig. Besonders Wills Gewaltpotential sorgt für ordentlich Störung im Bunker. Auch die ausgeprägte religiöse Haltung der Famlie ist ein Störungsfaktor für die sonst aufgeschlossenen Bewohner. Wobei diese bei der Mutter schon etwas plakativ ausgeprägt dargestellt wurde...aber vielleicht gibt es ja solche Leute in manchen Teilen Amerikas.

Jae, der auch noch Teenie ist und gerne mit dem Computer spielt und Gamer ist, scheint der unscheinbarste Bewohner zu sein. Er ist möglichst ruhig und will nicht auffallen, findet Gina aber ganz toll (zum Ärger von Will, der den Halbkoreaner Jae natürlich nicht leiden kann).

Auf James, der mit Vicky seiner Frau (samt Schoßhund) in den Bunker einzieht, ist Tyson der mit seiner Tochter samt Kindermädchen Cait einzieht nicht besonders gut zu sprechen.

Weiters ziehen noch Trudi mit ihrer kranken Mutter und ihrem deutschen Vater ein. Sowie Will, der eigentlich bei seiner schwer kranken Frau bleiben wollte und unfreiwillig im Bunker landet.


Denn leider wird Greg (Besitzer des Bunkers) tot aufgefunden und dieser ist der einzige, der die Zugangsdaten zum Ausgang weiß. Zudem ist das WLAN ausgefallen und da nimmt die Tragödie schon ihren Lauf. Als ein unbekannter Mann im Bunker auftaucht ist natürlich schon fast vollständiges Chaos ausgebrochen.

Greg wird nicht die einzige Leiche bleiben....

Tja die Auflösung gibt es natürlich erst am Ende des Buches. Für mich war es nicht schwer die ganzen Protagonisten im Kopf zu behalten (Game of Thrones - proofed brain ;)), zudem gibt es eine Skizze des Bunker Lageplans. Das Buch hat man wirklich schnell gelesen, da es flüssig ist und zum Ende zu immer spannender wird.

Ich muss anmerken, dass die Charaktere jetzt nicht so wunderbar herausgeschnitzt waren, wie man es von anderen Titeln gewohnt ist. So richtig konnte ich nicht mit den Protagonisten mitleben oder - leiden.



Donnerstag, 27. Juli 2017

{Review} Douglas Focus Serie Sensitive und Age

Die Haut auch mal etwas kostengünstiger Pflegen geht toll mit Eigenmarken. Douglas hat die Focus Serie auf den Markt gebracht, bei der man je nach Hauttyp sich seine Produkte raussuchen kann.
Oder man macht es wie ich, man sucht sich mehrere Produkte von verschiedenen Serien raus, da meine Haut mehr Bedürfnisse hat.

Ich habe mich für Sensitive Focus (mit Baumwollblume und Süßholz) und Age Focus (Almenrausch und Buchenknospe) entschieden. Da meine Haut derzeit wirklich hormonell bedingt reichlich zickt und ich im Kinnbereich und auch auf der Stirn zu Mitessern neige.

Ich habe den Soothing Hydating Mist nach der Gesichtspflege verwendet und nach dem Make-up. 
Da der Sprühnebel sehr fein ist, hab ich ihn in der Tasche immer mit dabei und erfrische so mein Gesicht auch über meinem Make-up.

Ich muss sagen, dass ich vom Duft der Sensitive Serie mehr als begeistert war. Am liebsten hätte ich mir den Hydrating Mist noch öfters rauf gesprüht. 



Auf der anderen Seite brauche ich einen Mehrwert an Pflege durch die ersten leichten Fältchen. Da war mir der Moisturiser (Foto oben aus der Senstive Serie), welcher ein Fluid (somit ideal für den Sommer) ist, leider etwas zu wenig und deshalb habe ich diesen mit einem Serum ergänzt. Ich massiere immer zuerst das Serum ein und dann den Moisturiser. Außer, wenn es schnell gehen soll, vermische ich beides. Da liebe ich wirklich die Pumpspender dieser zwei Produkte. Die Vorteile des Pumpspenders sind, die richtige Dosierung, Schnelligkeit und Hygiene. Der Nachteil der Flasche ist, dass man nicht sieht wieviel Produkt man noch übrig hat.


Der Instant Wrinkle Filler wurde von mir nur auf den ersten kleineren Fältchen auf der Stirn und auch unter den Augen verwendet und nicht im ganzen Gesicht. Er wirkt keine Wunder spendet aber wirklich Feuchtigkeit und minimiert dadurch die Falten.


Eine extra Creme für den Hals ist nicht dekadent, vielliecht nicht wirklich notwendig aber dennoch wirklich was Feines. Die Creme ist auf jeden Fall reichhaltiger und ich würde sie nicht unbedingt im Gesicht verwenden. Teilweise habe ich sie nur abends verwendet, weil sie mir für morgens zu reichhaltig war bei der Hitze.


Die Produkte stellen eine gute Alternative zu teueren Produkten dar, die ich dennoch nicht missen möchte. Gut finde ich, dass es wirklich ein reichhaltiges Angebot gibt. Sogar eine Neck Cream, welche ich sonst nur von wirklichen Luxusmarken kenne.
Der Duft der Senstive Serie ist ein Traum. Die Age Serie duftet zwar auch gut, aber der andere Duft war herausragend gut.



Dienstag, 25. Juli 2017

{OOTD} Flowerdress mit Boho-Sandalen

Das Stretch Dress ist aus dem Secondhand Laden aus England. Ich finde es schade, dass es hier nicht ähnliche Shops gibt. In England und Japan ist das ein großer Markt und es gibt sogar Franchise-Unternehmen die sich auf Secondhand Kleidung spezialisiert haben. Bei uns gibt es immer nur solche Geschäfte, die nicht gerade zum Reinkommen einladen. Oder kennt ihr in Wien auch Secondhand Shops die einen Blick wert sind?




Die zwei Hochzeitstauben wollten auch unbedingt aufs Foto..




Die Lederclutch ist von Musette und die Brille wieder von Meller.







Das Anchor Braclet habe ich auch in England gekauft und ein ähnliches habe ich euch verlinkt. 


Die tollen Lace-up Sandalen sind wieder von Deichmann* und sehen total Boho aus mit den hübschen Pommeln. Ich muss allerdings zugeben, dass ich nicht die Schnürbegeistertste unter den Shoe-Addicts bin. Eine Anleitung wäre schön gewesen. 😂😂😂






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...