Freitag, 30. Mai 2014

{Review} Bi-Oil das Allzweck-Wundermittel

Von Bi-Oil hab ich ja schon viel gutes gehört. Wieder mal von meiner Mama, die es während der Schwangerschaft verwendet hat um Dehnungsstreifen vorzubeugen, bzw. bereits entstandene Dehnungsstreifen fast verschwinden zu lassen. Dazu kann ich nichts sagen, da ich noch nie eine Schwangerschaft oder starke Gewichtsreduktion durchmachen musste.


Aber nicht nur während der Schwangerschaft hilft das Öl. Ich verwende es nun schon seit über einer Woche (fast zwei Wochen) und bin jetzt schon überzeugt davon.
Hier erfahrt ihr warum:



Ich habe beispielsweise sehr empfindliche Haut auf meinen Händen die auf Wetterumschwünge reagiert und zusätzlich, wenn ich sie sehr oft wasche, sehr trocken wird. Ist eine Art Dermatitis und ich habe es seit meinen Auslandsjahr in Japan. Jetzt wo es langsam wieder wärmer wird, war es wieder auf dem Handrücken der beiden Hände da. Ich hab jetzt über eine Woche mindestens zweimal täglich, aber oft einfach nach dem Händewaschen ein paar Tropfen des Bi-Oil aufgetragen und am Handrücken einmassiert. Zusätzlich hab ich auch meine kleine Narbe am Handrücken damit behandelt. Die Dermatitis ist fast vollständig weg und wurde auf einen kleineren Fleck reduziert der hoffentlich auch bald Geschichte ist. In Japan wurde dies mit Kortison behandelt, was ja nicht so super ist, aber sehr schnell geholfen hat.
Die kleine Narbe auf dem Handrücken ist auch etwas leichter geworden, laut Bi-Oil sollte man das Öl aber 3 Monate für die Narben verwenden (schätze mal das ist auch von der Tiefe der Narbe abhängig, meine ist zum Glück nur sehr oberflächlich).


 Ich verwende das Öl weiters zum:
  • Abschminken des Augenmake-ups (zusätzlich wird auch gleich die dünne Haut um die Augen gepflegt)
  • Als Badezusatz (ein paar wenige Tropfen) nach dem Laufen, entspannt das warme Bad die Muskeln und gleichzeitig pflegt es die Haut
  • Vorm Schlafengehen auf die Nagelhaut reiben
  • lindert sofort Sonnenbrand (hatte ich leider auch mal, als die Sonne da war ;))
  • nach dem Haarewaschen, etwas Öl in die feuchten Haarspitzen einarbeiten
  • bei (Sonnen-)Pickelchen auf dem Dekolleté (die waren nach ca. 5 Tagen bei 2xiger Anwendung pro Tag, also morgens und abends, weg)
  • Trockene Stellen, wie Ellbogen und Knie, werden nach ein paar Tagen streichelzart 

Dank PurCellin Oil zieht es sehr schnell ein und duftet gut dank Ringelblumenextrakt, Lavendelöl, Rosmarinöl und Öl der römischen Kamille sehr gut. Wenn er nach ein paar Minuten etwas verflogen ist, finde ich ihn allerdings noch viel angenehmer.

Fazit:
Ich finde vor allem toll, dass man das Öl so vielseitig einsetzten kann und es wirklich sehr gut einzieht und keinen Fettfilm hinterlässt. Ich finde auch super, dass man schon nach einer Woche erste Erfolge sehen kann (vorausgesetzt die Narbe ist nicht so tief oder die Dermatitis ist nicht so stark). Es ist zudem super ergiebig. Man sieht am Fläschchen fast nicht, dass ich es nun schon seit fast zwei Wochen auf mehreren Körperstellen und mehrmals täglich verwende. Weiters läßt sich auf der Haut wunderbar verteilen.
Den Geruch mag ich zwar gerne, finde ihn aber angenehmer, nachdem er etwas verflogen ist und nur noch zart zu erschnuppern ist.

Alles Liebe, Bine

PR-Sample. Die Meinung ist meine.

Dienstag, 27. Mai 2014

Badesee Checkliste

Hallöchen Regen wo bleibt die Sonne,

jaja da war sie kurz mal da und hat mir einen Sonnenbrand verpasst und nun hat wieder der Regen das Zepter in der Hand...
Naja, dennoch sollte man bald gewappnet sein für den Badesee und die Standliegen.

Was bei meinen Badesee-Trip auf keinen Fall fehlen darf, seht ihr jetzt.

Vor dem Badesee brauche ich:

1.  Venus & Olaz Sugarberry Rasierer* (Foto unten links oben) er duftet wunderbar fruchtig und spendet super Feuchtigkeit durch die intergrierten Olaz-Feuchtigkeitskissen. Dadurch gleitet er auch prima und man benötigt kein Rasiergel oder ähnliches. Er liegt zudem auch noch wunderbar in der Hand und er ist in flashigem Pink gehalten. Befreit mit einen Zug von lästigen Haaren und hat somit Bikini-feine-glatte-Beine...und sonstige vormals behaarte Körperpartien ;)

2. Piz Buin Wet Skin Sonnenspray* (Foto unten, unten links) Piz Buin haben meine Eltern schon immer verwendet. Als ich noch ganz klein war und wir "Gemsen" viel in den Bergen unterwegs waren, so war die braune Tube Piz Buin immer dabei und ich wurde regelmäßig damit eingecremt. Deshalb ist es wohl wieder ein vertrauter Geruch der sich auf meiner Haut ausbreitete. Der Duft selbst ist nicht aufdringlich und zart und ist nicht aufdringlich. Toll an dem Sonnenspray ist, dass man ihn auch auf feuchter Haut verwenden kann (beispielsweise nach dem Schwimmen). Er hält auch auf schweißnasser Haut super, was wohl für uns Sportler wichtig ist. Er ist ganz entgegen meiner Erwartung überhaupt nicht ölig oder fettig auf der Haut und zieht super ein. Dadurch das es ein Spray ist geht es schnell, man braucht keine Hände zum Eincremen und mein Freund ist somit auch begeistert. Also vor dem Laufen gehen ein absolutes Must-Have. Man kann nicht oft genug sagen, wie wichtig es ist sich vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Den Sonnenspray gibt es in LSF 15 und LSF 30. Das Spray sollte man dennoch öfters als nur einmal verwenden, wenn man lange am Badesee ist oder öfters ins Wasser geht. Also das muss auf jeden Fall mit in die Strandtasche und sollte auch schon vorher verwendet werden. Weiters empfiehlt es sich, sich im Schatten aufzuhalten und (Mittags-)Sonne zu vermeiden.

3. Nivea Mega Strong Styling Spray*  (Foto unten, rechts) da ich es überhaupt nicht leiden kann mit nassen Haaren herumzusitzen, werden die Haare vorm Schwimmen gehen, hochgesteckt und mit dem Styling Spray fixiert. Da er wirklich bombenfest hält fällt auch keine Strähne aus der Reihe und dem Badevergnügen sollte nichts mehr im Wege stehen.




Mit in die Badetasche sollte auf jeden Fall:

1. Ein spannendes Buch (Foto unten links). Wie beispielsweise Chalotte Link "Im Tal des Fuchses"
Hierbei geht es um eine junge Frau (Vanessa) die von einem Mann (Ryan) auf dem Rastplatz entführt und in eine Kiste gesperrt wird mit Verpflegung für nur eine Woche. Dummerweise wird ihr Entführer wegen eines anderen Deliktes ins Gefängnis verfrachtet und dieser verliert natürlich über die von ihm entführte Vanessa kein Wort. Nachdem er nach langer Zeit wieder aus dem Gefängnis kommt, erwartet er eine tote Frau in dem Versteck....
Das Buch vereint mehrere Handlungsstränge die gekonnt ineinander greifen. Sehr spannend und empfehlenswert.
2. Sonnenbrille von H&M, Handtuch für den Körper, kleines Handtuch fürs Gesicht und Labello* gegen rauhe Lippen (Foto rechts oben) . Zusätzlich noch Haargummi, da den meine Freundinnen gerne vergessen ;) und meinen Ipod zum Musik oder Hörbuch hören, der in der Kosmetiktasche von H&M verstaut wird, damit er nicht naß wird (Foto unten, unten).



3. Wichtig auch noch ausreichend Flüssigkeit in Form einer Wasserflasche und ein Bikini zum Wechseln von Marco Polo.


So da dies nun alles vorbereitet ist, hoffe ich doch, dass die Sonne nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Alles Liebe, Bine :)


*PR-Sample. Die Meinung ist aber meine.

Sonntag, 25. Mai 2014

Wunschliste

Hallöchen, wenn ihr den Eintrag lest, bin ich gerade beim dm Frauenlauf und hechel vor mich hin...
Nein ich erwarte mir kein Mitleid....naja vielleicht ein bisschen ;)
Was macht man wenn einem gerade der Schweiß von der Stirn in die Augen rinnt, der Blick verschleiert ist....genau man träumt... von Taschen und Schuhen zum Beispiel oder von Dingen die man sich kaufen würde, wenn man mal Geld übrig hätte.... oder wenn mein Freund endlich mal meinen Blog lesen würde (wobei es mir schon reichen würde, wenn er diesen Eintrag lesen würde...*hüstel*)

Auf meiner Wunschliste würde stehen:

1. Eine von diesen wunderschönen Ethno Clutchs von Silvia Gattin. Wichtig wäre mir dabei vor allem, dass sie bunt ist :D
Haha die macht sich doch echt super auf meinen Gabbeh Teppich oder ;)
Ich finde die einzelnen verspielten Elemente echt super. Auch die bereits abgeriebenen Münzen sehen einfach toll aus und sorgen für Aufmerksamkeit bei jeden Schritt!


Wunderschön auch die gestickten Elemente und die kleinen Spiegelchen auf der Lasche.
Hier ein Close-up:


2. Eine Sonnenbrille von Prada oder Dolce & Gabbana. Auch wenn mein Freund meint, dass sei wie Perlen vor die Säue werfen bei mir, da ich sie ja doch wieder nur verliere. Klar H&M Brillen "verlege" ich schon mal, aber wenn man eine Brille wirklich liebt weil sie (einem) teuer und lieb ist.... dann bestimmt nicht...
Ich finde die Prada Brille einfach zauberhaft und bin echt ernsthaft am überlegen sie mir selbst zu kaufen:


Man beachte die traumhaften Details und das Bling-Ding:


Die floralen Muster auf der Dolce & Gabbana Sonnenbrille sind auch der Hingucker, oder:


3. Schmuck....ja das muss es sein. Schließlich bin ich die Tochter eines Goldschmieds ;D. True Story!
Ich bin da praktisch genetisch vorbelastet ;D
Leistbar und schön, beispielsweise von Tchibo (komm schon Schatz ich hab leistbar geschrieben!).
Die Ringe gibt es derzeit im Tchibo Shop also schnell noch vorbeischauen, die sind immer so schnell aus bei meiner Tchibo Filiale :(
Roségold ist aus den derzeitigen Must-Haves echt nicht totzukriegen. Zum Glück! Roségold sieht einfach super aus, auch auf heller Haut.
Hier mal die rosévergoldeten Ringe die es derzeit gibt. Sie sind sogar mit echten Swarovski Elementen verziert:



Ich persönlich finde, der Ring sieht sieht den von Lisa Eldrige (Make-up Artist) sehr ähnlich (auch wenn ihre Ringe gelbgold sind). Aber überzeugt euch selbst (btw I love her!!):



Wer trotz aller Trends lieber Silber mag, ist mit dem Dreier-Zirkonia Set auch bestens bedient:
Das derzeitige Set besteht aus dem ganz obersten Solitär-Ring und aus den zwei untersten.


So das wars erstmal, die Wunschliste könnte noch ewig fortgesetzt werden, aber man muss ja bescheiden bleiben.... (irgendwie hab ich noch immer die Hoffnung, dass wenigstens meine Eltern diesen Blogeintrag sehen ;))

Entschuldigt die Fotos, sie wurden während der "Regenzeit" in Wien aufgenommen und sind deshalb etwas düster. Ich hoffe, das Wetter heute ist schöner, aber nicht zu heiß... dennoch werde ich gerade beim Frauenlauf schwitzen und mein "natural-blush" auf den Wangen ist wahrscheinlich schon in ein Tomatenrot übergegangen...

Alles Liebe, Bine

Die tollen Sachen wurden mit netterweise für das Shooting zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Freitag, 23. Mai 2014

{Preview} Catrice - Carnival of Colours

Ich habe mich total gefreut, als ich die Catrice Carnival of Colours im Postkasten entdeckt habe.
Ehrlich gesagt ist dies wieder eine LE (die es ab Juni geben wir) die mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Farben wurden wohl nicht zufällig für die Fussball WM in Brasilien ausgesucht.
Aber steigen wir gleich mal ein in den Carnival of Colours ;)

Als bekennender Nagellackoholic werde ich gleich mal in die Lacke eintauchen, von denen ich vier Stück erhalten habe. In den Farben (Foto unten von links nach rechts):

  • C04 When I Say Li, You Say Lac (lila)
  • C02 Viva Brasil (grün)
  • C03 Burning Down The Arena (orange)
  • C05 Go Yellow, Go! (gelb)

Die Farben sind sehr kräftig und toll pigmentiert. Auf den Fingernägeln unten habe ich jeweils eine Schicht Lack verwendet. Die dünkleren Farben decken echt super nach einen Pinselstrich, bei den beiden helleren Farben (orange und gelb) würde ich persönlich aber noch eine zusätzliche Schicht verwenden.
Auf dem Foto (wie bereits geschrieben) ist aber nur eine Schicht Lack:


Dann gab es noch ein Eyeshadow Trio, welches mir auch sehr gut gefallen hat. Die Farben sind leicht metallic und ebenfalls stark pigmentiert. Bei dem Gelb hatte ich etwas angst, dass es zu grell ist, aber da es durch das metallic mehr golden rüberkommt und es sich gut verblenden lässt, war die Angst unbegründet.
Am besten in dem Trio fand ich allerdings den aubergine Ton, ein lila mit rotstich, wirklich hübsch und sowas fehlte mir auch noch in meiner Sammlung der lila Lidschatten :D
Das Eyeshadow Trio heißt übrigens C01 Rythm Of The World.
In der LE gibt es drei verschiedene Eyetrio.
Das tolle an den Baked Eyeshadow ist ja, dass man sie auch mit einen nassen Pinsel auftragen kann, wodurch die Farbgebung nochmal verstärkt wird.


Zum Schluss gab es noch einen Lipgloss, in einer Farbe die mir ehrlich gesagt nicht so wirklich zusagt. Allerding ist der Lipgloss wie fast alle Lipglosse sehr sheer und ideal zum "über-den-Lippenstift" tragen, sodass der orange Ton nicht wirklich zu sehen ist. Was mir ehrlich gesagt sowieso lieber ist.
Mein Lipgloss hat die Farbe C01 Burning Down The Arena. 
Hier findet ihr noch andere Lipgloss-Farben der LE. Den Pink- und Rot-Ton finde ich sehr schön. Tja zu dem Gelb sag ich mal lieber nix, damit konnte ich schon in der MAC Playground LE nicht so viel anfangen.
Liebe Kosmetikindustrie, traut euch mal wieder bei den Mascara mehr Farbe zu bekennen, auf den Lippen tragen wir blau und gelb irgendwie weniger gern....


Der Lipgloss enthält auch leichte Schimmerpartikelchen, die man auf den Lippen aber zum Glück nicht spürt (sie sind nicht kratzig oder so).




Dann hab ich noch ein Kosmetiktäschchen bekommen...yay!! Ich liebe Kosmetiktäschchen...ich sammle sie. Ich hab ganze Pakete für daheim befüllt mit Kosmetiktäschen als ich in Japan war. Bitte nicht die Augen rollen...ich liebe Hello Kitty, My Melody und Co. und auch das Barbapapa musste sein... na egal.. Also Kosemtiktaschen hab ich ja mittlerweile zum Säue füttern...(was ich allerdings nicht machen werde)....aber kann man ja immer brauchen sag ich mir :D und wechsel fast monatlich mein Kosmetiktäschchen...

Das Täschchen sieht echt nach Sommer aus, einzig und allein zu beanstanden gibt es, es ist wirklich klein (zum Vergleich hab ich das Eyeshadwo Trio mit fotographiert). Aber der kleine Lipgloss und das Eyeshadow Trio mit Minipinsel passt natürlich hinein.

Hier noch das Matrix-like Innenfutter des Täschchens:


Fazit:
Die Nagellacke haben mich echt begeistert, da sie wieder mal typisch Catrice toll pigmentiert (bei den hellen Farben würde ich dennoch zwei Schichten lackieren) sind, lange halten und nicht absplittern und diesmal auf Schnick-Schnack wie Glitter verzichten. Einfache aber tolle Basic-Farben, die Konsistenz cremig und leicht aufzutragen und trocknen noch dazu schnell. Wer diese Farben noch nicht daheim im Sortiment haben sollte, sollte sie kaufen. Mir persönlich fallen gleich wieder mehrere Nailarts ein die man damit machen könnte...
Das Baked Eyeshadow Trio finde ich auch toll, vor allem aber gefällt mir der aubergine Ton. Sie sind toll  aufeinander abgestimmt und man kann auch alle drei Farben locker auf dem Lid vereinen. Gelb auf den ganzen oberen Lid, aubergine Ton auf dem inneren Augenwinkel und blau auf den äußeren Augenwinkel sieht toll aus und hält super. Noch kräftiger werden die Farben, wenn man einen nassen Pinsel zum Auftragen verwendet.
Der Lipgloss ist zwar nicht so sticky, aber die Farbe finde ich nicht besonders ansprechend, auch wenn sie auf den Lippen dann kaum zu sehen ist. Gut ist, dass es wirklich ein kleiner Lipgloss ist und somit leicht zum Mitnehmen.
Das Täschchen ist supersommerlichsüß, auch wenn es sehr klein ist. Die Basics kann man darin verstauen. Beispielsweise ideal fürs Handgepäck.

Die LE gibt es ab Juni bei beispielsweise Müller und dm.

PR-Sample. Die Meinung ist meine.

Mittwoch, 21. Mai 2014

{Review} Dr. Hauschka - Rosencreme leicht

Hallöchen Naturschönheiten,

die Rosencreme von Dr. Hauschka. Eigentlich schon mehr als ein Hype darum. Cameron Diaz & sonstige VIPs benutzen sie.
Meine Mutter predigt sie mir schon seit Jahren (benutzt selbst die Rosen Tagescreme also ohne leicht) und versucht mich zur Naturkosmetik zu bekehren...
Ich habe mich für die Rosen Tagescreme leicht* entschieden, leicht einfach deshalb, weil es sommerlich wird und ich denke meinen Gesicht da die leichte Variante genügt.
Seit etwa einen Monat versorge ich mein Gesicht nun mit der Rosen Tagescreme leicht. 
Sie läßt sich echt toll auftragen (dachte es gibt da was zu meckern, da ich ja so "silikonverwöhnt" bin) und zieht auch wunderbar und rückstandslos ein. Schon nach einer Woche habe ich gemerkt, dass sich mein Hautbild geklärt hat. Ich hatte zuerst angst meine Haut würde vielleicht fettig durch die enthaltenen natürlichen Öle oder so, was aber zum Glück nicht der Fall war.




Zusätzlich habe ich mir noch die kleinere Variante mit 5 ml im Basic Markt (Bio-Laden bei der Meidlinger Hpts. Station der U4 - ich liebe ihn und nein ich kriege kein Geld oder Produkte für diese Werbung ;)) gekauft.
Ihr findet Dr. Hauschka Produkte allerdings auch bei der Gewusst Wie Drogerie  da gibt es derzeit auch ein Angebot auf die Dr. Hauschka Tagescremen, die dann nur 16,90€ statt 19,90€ kosten.
Beim Basic Markt wie auch bei der Gewusst Wie Drogerie, haben sie auch Tester und ihr könnt zumindest schon mal testen ob ihr den Geruch mögt. Ich mag ihn, finde allerdings auch nicht, dass Rose gleich Omaduft ist, wie so viele. Es ist auch kein synthetischer "Rosenduft" sondern (natürlich) natürlicher.

Die 5ml hab ich mir gekauft, einfach weil ich auf sie nicht verzichten möchte, wenn ich auf Urlaub fliege und ich diese dann auch locker mit ins Handgepäck mitnehmen darf.Vielleicht kaufe ich mir noch eine, mit 2x5ml komme ich bestimmt zwei Wochen aus, oder?

Ich würde auch jedem empfehlen, zuerst mal die kleine Version der Rosen Tagescreme zu probieren, damit man auch schon mal sieht ob die Haut damit zurechtkommt.
Ganz nach der Dr. Hauschka Philosophie habe ich am Abend keine Creme nach dem Abschminken verwendet (Dr. Hauschka empfiehlt für die Regeneration in der Nacht höchstens ein Gesichtstonikum zu verwenden und sonst die Haut in Ruhe zu lassen).

Hier die Inhaltsstoffe:
Wasser, Sesamöl, Alkohol, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszüge aus Rosenblüten und Wundklee, Aprikosenkernöl, Mandelöl, Fettalkohole, Bentonit, Bienenwachs, Sonnenblumenöl, Avocadoöl, Lecithin, Auszug aus Hagebutte, Weizenkleie-Extrakt, Sheabutter, Ätherische Öle, Xanthan, Rosenwachs.


Fazit:
Meine Haut hat die Naturkosmetik und die Rosencreme leicht sehr gut angenommen. Ich benutze sie nun schon seit ca. einem Monat und die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn es sind natürliche Inhaltsstoffe und keine Parabene oder Silikone enthalten. Des weiteren nimmt meine Haut sie wirklich gut an und aller ängste zum Trotz ist die Haut nicht fettig, sondern mit Feuchtigkeit versorgt und weitgehend Pickelchenfrei (hatte nur Probleme damit im Kinnbereich). Die Tube ist super, da es einfach hygienischer ist. Bei Tiegelchen verwende ich aus diesem Grund ja auch immer eine kleine Spachtel, was bei eine Tube nicht notwendig ist. Auch wenn die Creme super lange hält (auch ohne künstliche Konservierungsstoffe), so bewahre ich sie meist im Kühlschrank auf, das ist der ideale Frischekick für die Haut am Morgen.

Was der Naturkosmetik noch immer schwer fällt, ist es auch Sonnenschutz miteinzuarbeiten (bisher weiß ich nur von der Marke lavera, die Sonnenschutzcreme bis SPF 30 anbietet). Ich schätze mal, es ist schwer Natur und Sonnenschutz zu vereinen. Ich hoffe allerdings, dass auch dies bald möglich sein wird. Was auch kein riesiges Problem war, denn wenn ich länger der Sonne ausgesetzt war, habe ich etwas Sonnenschutzcreme fürs Gesicht zusammen mit der Rosencreme gemischt und somit dieses kleine "manko" so ausgeglichen. Bzw. trage nach der Rosencreme noch meine BB oder CC Creme mit SPF auf (manchmal mixe ich diese auch gleich mit der Rosen Tagescreme, wenns mal schnell gehen soll). Bei meinen hellen Hautton ist das nun Mal (leider) notwendig. Ansonsten konnte mich die Creme echt überzeugen und ich freue mich darauf noch mehr von Dr. Hauschka auszuprobieren.

Alles Liebe, eure Rosengarten Bine

*PR Sample - Die Meinung ist meine!

Samstag, 17. Mai 2014

Gold and Pearls, again

Das Perlenfieber hat mich gepackt, für alle die es noch nicht bemerkt haben ;D

Diesmal wurde etwas tiefer in die Tasche gegriffen, da es sich um Goldstecker bei den Ohrringen und einen Goldverschluss bei der Kette handelt.
Die Perlen sind wie die Kette zuvor Süßwasserperlen, aber noch einen Tick hochwertiger (und runder) als die letzte Kette und zudem sind die Perlen einzeln geknüpft (was man etwas besser auf dem zweiten Fotos erkennen kann).
D. h. jede Perle wurde nach dem auffädeln mit einen Knoten gesichert, sollte die Kette reissen, fliegen keine Perlen herum sondern allerhöchstens eine einzige Perle. Es gibt also keine Genickbrüche durch gerissene Perlenkette, Mr. Sherlock Holmes ;)

Lange Rede...ich laß Fotos sprechen:



Was haltet ihr von dem ganzen Perlenhype zur Zeit?
Zweite Perlenkette, bin ich dumm?
Allerdings man kann sie auch beide um den Hals tragen, da sie unterschiedlich lang sind ;)

Alles Liebe, Bine

Mittwoch, 14. Mai 2014

Dr. Hauschka Lippenstift

Hallo meine Natural-Beauty-Hasen,

ich muss zugeben, was Naturkostmetik anbelangt, bin ich noch nicht so bewandert wie einige unter euch.
Aber nach Dokus in denen man sieht das, dass bspw. in China der tolle Rot-Farbstoff für Lippenstifte auch für Wandfarbe verwendet wird, fängt man doch an zu überlegen. Vor allem das ich ziemlich oft meinen roten Lippenstift (unabsichtlich natürlich ;)) auch auf den Zähnen trage....
Deshalb habe ich mich gefreut, mal einen Lippenstift von Dr. Hauschka testen zu dürfen (natürlich nicht im Geschmack ;))

Zuerst mal zur Verpackung, weil die einfach toll ist:
Das Design ist gleich schlicht wie edel. Das gebürstete, goldfarbene Metall finde ich echt superschön, sodass man ihn auch gerne in der Öffentlichkeit auspacken und die Lippen damit nachziehen mag.


Mir wurde die Farbe 01 Rostrot zugeschickt, was ein Lippenrot-allrounder ist, der echt in jedes Kosmetikschränkchen, -täschchen gehört. Keine besonders knallige Farbe und somit absolut Alltagstauglich (ja auch das muss ab und an mal sein ;)). Die Farbe ist in Wirklichkeit dünkler als auf der Homepage von Dr. Hauschka angegeben, finde ich. Also ausprobieren zahlt sich hier aus, bzw. seht euch die Swatches von mir, weiter unten, an.


Die Farbe läßt sich toll auf den Lippen auftragen und ist supercremig wie auch superpigmentiert. Die hält auch länger auf den Lippen. Nach einem CousCous mit Avocados, Karotten und Erdbeeren sollte man aber nachziehen. Wie bei vielen anderen Naturkosmetik Lippenstiften finde ich den Geruch auch wahnsinnig gut! Riecht ihr auch immer am Lippenstift bevor ihr ihn auf die Lippen aufträgt? Ich mache das irgendwie total gerne, auch bei Lippenpflegestifte die duften ;D

Da die Inhaltsstoffe bestimmt viele von euch interessieren:
Rizinusöl, Jojobaöl, Auszug aus Hagebutte, Wollwachs, Bienenwachs, Auszug aus Karotte, Candelillawachs, Carnaubawachs, Auszüge aus Rosenblüten und Wundklee, Mandelöl, Aprikosenkernöl, Jojobawachs, Rosenwachs, Ätherische Öle, Lecithin, Kieselsäure. Kann Glimmer, Carmin, Eisenoxide und Titandioxid enthalten.

Hier ein paar Swatches auf meinen Handrücken:
im Sonnenlicht


und einmal im Schatten


Dr. Hauschka Produkte findet ihr in Reformhäusern und auch Bio-Supermärkten wie beispielsweise beim Basic Markt bei der U4 Station Meidlinger Hauptstrasse. Den ich persönlich liebe und auch zum Nahrungsmittel shoppen nutze! Bei dem wurde auch das CousCous gekauft, dass ich für den Lippenstift-Haltbarkeitstest (extra für euch zum Testen) gegessen habe... also sogar das war Bio ;)

Alles Liebe Eure Bine (heute mit Naturbelassenen Lippen!)

PR Sample. Die Meinung ist und bleibt aber meine!

Montag, 12. Mai 2014

Stoff für Kaffeejunkies

Guten Morgäähn,

das ich ein bekennender Coffeeholic bin ist ja längst kein Geheimnis mehr. Zu Kürbiszeiten zieht es mich zu Coffeeshops indenen der Pumpkin Latte ausgeschnenkt wird und im Winter locken mich Zimtschwaden in den gleichen Kaffee-Fast-Drink-Shop.

Daheim fröhne ich der Sucht dann meist mit der Kaffee-Filtermaschine, da es bei mir oft ein "Häferl" Kübelausmaße annehmen kann. Vorzugsweise, kurz vor der Abgabe der Seminararbeit (die letzte habe ich geschafft...wird bei der Masterarbeit nicht unbedingt besser werden ;))
Ab und an möchte man seinen Kaffee auch genießen und für mehr sophisticated drinking is eine Kapselmaschine ideal.

Hier mein neuer Kaffee-Dealer (und ja ich stehe auf Komplimentärfarben ;)):

Red Fire

Tadaaaa es ist die Tchibo Cafissimo Picco in der Limited Edition Red Fire. Sie ist auf jeden Fall kleiner als unsere Filterkaffee-Maschine und passt pferfekt in die Küche. Ist auch die kleinste und billigste Maschine unter den Tchibo-Maschinen. Ich finde auch die Farbe supertoll (vorsicht es ist eine LE, also zuschlagen solltet ihr auch so Feuerrot-Fans sein wie ich!). Solltet ihr mehr auf pastellige Töne stehen, so werdet ihr bestimmt auch fündig --> klick. Insgesamt gibt es die Maschine in sechs Farben!

Hier ein paar Infos zu dem roten Wunderding:
  • 2 Brühdruckstufen für die Zubereitung von Espresso und Caffè Crema
  • sehr einfache Handhabung durch 1-Knopf-Bedienung
  • abnehmbarer 0,9-l-Wassertank für bis zu 6 Tassen Caffè Crema
  • frei programmierbare Getränkemenge
  • höhenverstellbare Auffangschale (auch für Latte Macchiato-Gläser geeignet)
  • sehr schnelles Aufheizen (ca. 30 Sek.)
  • 40 Monate Garantie
  • verbindet kleines Format mit modernem Design
  • erhältlich in verschiedenen Farben
  • energieeffizient nach EcoTopTen Kriterien
Toll is es dass man die Auffangschale, bei Bedarf entfernen kann und so richtig große Becher unterstellen kann.

Normalerweise trinke ich meinen Kaffee mit Milch und ohne Zucker. Aber manchmal muss es auch was süßes mit neuem Geschmack sein und dafür hat sich Tchibo auch etwas ausgedacht. Dafür gibt es die Monin Aromasirup im Set. Ausprobiert habe ich diese noch nicht, aber falls mich mal der Karamell-Hype packt werde ich zum Tchibo zischen (bzw. wenn ich mal wieder dort bin mitnehmen - sofern ich es nicht wieder vergesse...). Schreibt mir bitte in die Kommentare ob ihr die Sirupe schon probiert habt und wie ihr sie fandet!

Apropos Sortenvielfalt (sprich der "Stoff")...Toll an dem Kapselsystem ist es ja auch, dass man nicht jeden Tag den gleichen Kaffee trinken muss, sondern zwischen verschiedenen Sorten und Stärken wählen kann.
In einer Packung findet man 10 Kapseln um 2,49 Euro - 2,99 Euro (bei Nespresso sind es um das gleiche Geld nur 8 Kapseln, soweit ich weiß. Falls ich falsch liege, berichtigt mich!). Aber kauft man beispielsweise gleich 8 Packungen Kapseln einer Sorte so spart man Geld.
Ich würde aber echt empfehlen sich erstmal durchzutesten. Was ich gerade tue (work in progress ;)):
Ich mags gerne stark und Crema, mein Freund bevorzugt Crema ;) - sprich für jeden was dabei und wir müssen beide nicht den gleichen Kaffee trinken.

Ich habe mich noch nicht durch alles Sorten gekostet, aber bis dato mag ich:

 
Zudem geht es sehr schnell:

Kapsel rein und runterdrücken (unscharfes Foto- Alarm :(). Dies geht bei meiner Maschine noch etwas streng. Ich hatte zuerst angst, dass ich etwas kaputt mache.


Dann auswählen ob man eine große Tasse oder eine kleine Tasse Kaffee möchte. Die hellbraunen Kapseln sind für die großen Tasssen und die schwarzen Kapseln für kleine Tassen. Ich hab natürlich eine hellbraune Kapsel gewählt ;), also klick auf die untere Tasse.


Nach 30 Sekunden Aufwärmphase legt die Picco auch schon los:




Fertig! Genießen!
Die Vorteile sind auf jeden Fall, dass man jeden Tag verschiedene Sorten zur Auswahl hat, es sehr schnell geht und die ganze Küche von einen wunderbaren Duft erfüllt ist, den die Filtermaschine nicht schafft. Man kann die Wassermenge die in die Tasse gefüllt werden soll auch programieren, was ich auch super finde. Sie stoppt automatisch und man muss nicht extra dabeistehen, sondern kann andere Dinge machen. Zudem sind die Kaffees UTZ zertifiziert und Rainforest Alliance zertifiziert und sorgen für Nachhaltigkeit und Schutz des Klimas.

Nachteil sind natürlich zusätzlicher Müll und Preis der Kapseln (haha vor allem als bekennender Kaffeejunkie). Aber ganz ehrlich ich rauche nicht und habe keine allzu teuren Hobbies, sodass man das allemal verschmerzen kann. Wenn ich meine Lieblingssorten gefunden habe, werde ich auch das 8 Packungen Angebot wahrnehmen, wodurch ich wieder Geld spare.

Ratet mal was ich getrunken habe, während ich diesen Post verfasst habe ;)

Wie trinkt ihr euren Kaffee am liebsten? Habt ihr auch eine Kapselmaschine? Wenn ja welche?
Alles Liebe, Bine.

PR-Sample. Die Meinung ist meine!

Samstag, 10. Mai 2014

Max Factor - All I see is pink

Good morning Starshine the earts says "Hello"!

Nein ich nehm (außer Kaffee) keine Drogen, ich habe heute die rosarote Brille auf B-)
Foto unten von links nach rechts:
  • Max Factor Colour Elixir Lipgloss in der Farbe 45 Luxurious Berry
  • Max Factor Masterpiece Colour Precision Eyeshadow in 07 Icicle Rose
  • Max Factor Max Effect Mini Nail Polish 05 Sunny Pink

Der Max Factor Colour Elixir Lipgloss ist total non-sticky. Also wer keine klebrigen Lipglosse mag ist mit diesem hier allerbestens bedient! Auch hat man ein gepflegtes Gefühl auf den Lippen das lange anhält, sofern man keinen Chickenburger mit Avocado und scharfer Chilisauce isst ;), dann muss man natürlich nachziehen. Allerdings ist Luxurious Berry sehr sheer, also toll für Augen betonende Looks weniger für Lippen betonte Looks.

Hier der Swatch am Handrücken (sieht sehr nach non-sticky Wasserbasis aus):


Kommen wir zu Max Factor Max Effect Mini Nail Polish in der Farbe 05 Sunny Pink. Der Lack changiert wunderschön in pink und gold. Allerdings ist er nach zwei Lagen Lack noch nicht deckend, was bei  metallic-changierenden-Lacken öfters vorkommt, finde ich. Ich würde also drei bis vier Lagen Lack entfehlen. Aber die wunderschöne sommerliche Farbe sieht dennoch sehr toll aus und passt sicher auch zu gebräunter Haut. Ich habe ihn nun schon seit drei Tagen und er splittert nicht und es gibt nur ganz leichte tipwear.
 

mit zwei Lagen Lack:


Das absolute Highlight ist für mich der Max Factor Masterpiece Colour Precision Eyeshadow in 07 Icicle Rose. Es ist ein wunderschöner Rosaton der wunderbar metallic ist. Dieser flüssige Lidschatten verbindet sich wunderbar mit der Haut und hält dort bombenfest. Ich kann mir durchaus vorstellen, das er auch eine Schwimmtour im Pool aushält. Ich habe ihn mal in der Wanne getestet und auch nach untertauchen war er dran! Mit Make-up Remover für Wasserfeste Wimperntusche ging er dann aber auch wieder weg. Auf dem Foto unten steht er in der Mitte:

 

Hier der Swatch auf meinen Handrücken (meine Haut sieht damit irgendwie graphisch aus ;)):


Alles liebe eure rosarote Bine

PR Sample - Die Meinung ist aber meine!

Donnerstag, 8. Mai 2014

Nivea Shower Power

Hallöchen Duschhäschen,

ich habe mal die Nivea In-Der-Dusche Soft Body Milk für euch getestet.
Das geht folgendermaßen vor sich:
  1. Man (in diesem Fall ich ;)) duscht sich wie gewohnt mit der Nivea Creme Care Cremedusche.
  2. Dann auf die nasse Haut, cremt man sich mit der Nivea In-Der-Dusche Soft Body Milk ein und duscht sich erneut ab.
  3. Man trocknet sich wie gewohnt mit dem Handtuch ab.
  4. Du kannst gleich deine Kleidung anziehen und musst nicht warten, dass die Milk einzieht.
Die Konsistenz der Nivea In-Der-Dusche Soft Body Milk (Foto rechts) ist wie eine normale Body Milk und der Duft ist wie gewohnt von Nivea wunderbar zart. Auch nach dem Duschen hat man noch den Duft in der Nase und die Haut ist wunderbar gepflegt. Es geht echt flott und man kann sich danach gleich wieder anziehen. Wenn es mal schnell gehen muss ist es echt toll! Ideal auch für meinen Freund der nicht so gerne Creme in den Handflächen hat und es auch liebt, wenn Pflege schnell geht (Zalando Werbung Klau Alarm: "Cremen wie ein Maaaaann").


Aber manchmal an meinen Lazy Sundays mag ich es etwas langsamer angehen und da liebe ich es, mich ordentlich mit Lotion einzucremen (haha das ist doch tatsächlich fast der "Das Schweigen der Lämmer" Spruch ;)) und in meinen Flausch-Bademantel zu wickeln.
Aber unter der hektischen Woche verwende ich zurzeit immer die Nivea In-Der-Dusche Soft Body Milk (hach was für ein langer Name!).

 

Auch mein kleiner japanischer Duschschwamm-Wal findet die Nivea In-Der-Dusche Soft Body Milk toll ;)
Alles Liebe Eure frisch geduscht-gecremte Bine :D

PR Sample - Die Meinung ist meine!

Dienstag, 6. Mai 2014

What´s in my bag - Spring Edition

Hallöchen,
heute mal ein frühlingshaftes "What´s in my bag" von mir.



Hier mal meine dunkelbraune DKNY Hobo-Bag (die auf dem Foto schwarz aussieht *wunder*) mit den Inhalt auf den ich noch gesondert eingehen werde:



Auf dem nächsten Foto seht ihr (von links nach rechts):
  • Wellaflex Form & Finish Ultra Strong* zum Fixieren von widerborstigen Strähnen. Tut was es soll und lässt sich bei Bedarf auch wieder leicht ausbürsten.
  • Max Factor Color Elixir Lipstick* in der Farbe 715 Ruby Tuesday, Allzeit bereit, falls ich von der roten Lippenlust gepackt werde.
  • Max Factor Color Elixir Lipgloss* in der Farbe 45 Luxurious Berry, der non-sticky Lipgloss schlechthin und die Lippen fühlen sich wunderbar gepflegt an! Die Farbe ist ein hübscher Fuchsia-Ton, allerdings ist es sheer.
  • Panda Notizblock mit Kugelschreiber falls die Ideen sprudeln.

 Foto unten von links nach rechts:
  • Buch Grotesk von Natsuo Kirino - gerade frisch bei Thalia gekauft, deshalb war es auch in der Tasche ;)
  • Nivea Sun Protect & Refresh mit LSF 50* am Ostermarkt in Schönbrunn hat mich die Sonne unvorbereitet erwischt, was nicht nochmal passieren soll. Das Spray kühlt wunderbar und bietet schnellen Schutz vor der Sonne. Noch dazu ist es ein Spray und "Mann" muss sich nicht die Hände cremig machen und nimmt den Spray auch gerne an. Unablässig für elfenbein Haut, wie meine.
  • Geldbörserl von Primark
  • Nivea Satin Sensation Deo Spray* mit Kaolin Puder hat einen angenehmen pudrigen Geruch, der sehr lange anhält. Leider haben Deos die meist mit 48h Anti-Transpirant Schutz auch Aluminium Chlorohydrate drin, was bei diesem auch der Fall ist. Es ist halt die Frage ob man zu Deos mit nur 24h Schutz und dafür ohne Aluminiumsalze greift, oder ob einen der Anti-Transpirant Schutz lieber ist. Ich verwende meist Deos ohne Aluminiumsalze und versuche die Deos mit zu vermeiden.
  • Wasserflasche da ich doch versuche mind. 2 Liter pro Tag zu trinken, ist es leichter das Ziel zu erreichen, wenn man ständig Wasser bei sich hat ;)
  • Haargummi mit Fell ist mein absolutes Taschen-Must-Have, da ich es hasse Haare beim Essen im Gesicht (oder Mund) zu haben, werden die vor der Nahrungsaufnahme fachgerecht am Hinterkopf mithilfe des Haargummis festgebunden.
  • Labello Fruity Shine Watermelon* jaja, die Wassermelone ist der Sommerduft schlechthin also warum nicht auch auf den Lippen. Findet ihr auch immer Labellos in Mantel- und Jackentaschen und Handtaschen? ;) Der Labello hat nicht nur einen fruchtigen Duft sondern auch einen leichte Farbe und Glanz und die Lippen sind sowieso immer top gepflegt damit! Der Duft ist echt toll...ich schnupper jedesmal dran nachdem ich mir die Lippen damit eingeschmiert hab.


nochmal gaaaanz nah:


Und whats in your bag?

Alles Liebe, Bine

*PR- Sample. Die Meinung ist meine!

{Naturkosmetik} Weleda Bäder

Winterzeit ist Badezeit. Wenn ich abends nach Hause komme wird erstmal kurz geduscht und dann gleich ein tolles Wohlfühlbad eingelassen. D...